Mit dem Rad zu den Isarquellen

Wer erinnert sich noch, als Willy Michl vom Isarflimmern sang… Ewig ist es her. Willy Michl war noch jung, und ich noch jünger. Er hatte einen Dackl dabei, der mit ihm jodelte. In einer legendären Kneipe in Rummansfelden im bayrischen Wald. Ein tolles Konzert. Willy Michl sang also vom Isarflimmern. und jetzt, über 30 Jahre später hab ichs gesehen.

Aus dem Karwendelgebirg,
springt a gloana Bach,
er is so wuid hinta Scharnitz,…

Dorthin sind wir geradelt. Zu den Isarquellen. Von München-Pasing, über den Starnberger See – Murnau – Garmisch – Mittenwald – Scharznitz. Durch idyllische Landschaften, vorbei an den stillen Osterseen, durch Wiesen und Wälder, immer die Berge im Blick. Und tatsächlich, dieses mal bei herrlichem Radl-Wetter am Fronleichnams-Wochenende.
Bis zu den Isarquellen im Karwendelgebirge.

Starnberger See

Starnberger See

Osterseen

An den stillen Osterseen vorbei

Fohnsee

Im Fohnsee könnte man bestimmt schön schwimmen, wenn das Wasser wärmer ist

Russenhaus bei Murnau

Das berühmte „Russenhaus“ bei Murnau wo Gabriele Münter und Wassily Kandinsky lebten.

Isarradweg - 23

Auch Ende Mai sind die Berge noch schneebedeckt

Isarradweg - 27

Radeln durch Idyllische Landschaften

Isarradweg - 25

Bei den „7 Quellen“ bei Eschenlohe

Partenkirchen

Hinter Partenkirchen gings steil bergauf. Es gibt aber auch einen einfacheren Weg.

bei Mittenwald

Hier kann schon mal eine Kuh den Radweg blockieren…

Hinter Scharnitz gehts dann hinein ins Hinterautal, immer leicht bergauf.

Isarradweg - 7Isarradweg - 12

Hier wirds dann richtig spektakulär, zwischen den Felswänden des Karwendelgebirges rauscht die Isar hindurch. Links und rechts der Isar im Hinterautal ragen die Felswände des Karwendel hinauf.

Isarradweg - 8Isarradweg - 9Isarradweg - 18Isarradweg - 13Isarradweg - 21

Rolling Stones im Flußbett,
träumen von Lady Jane,
das Ufer träumt vom Liebespaar,
und s’Gebirg vom Jennerwein,
und da Fluß träumt von millionen Jahren,
und laft oiwei so dahin,
in seim ewigen Tal? smaragdengrün?
des is des Isarflimmern mitten im Paradies,
i sog eich des is
des Isarflimmern mitten im Paradies
(Willy Michl)

Isarradweg - 19Isarradweg - 10Isarradweg - 11
Die Isar ist wirklich wild. Und sie flimmert tatsächlich in der Sonne. Sie tost von Anfang an durchs Gebirge und nimmt eine riesige Geröllmenge mit sich. Sieht aus wie auf einer riesigen Baustelle, aber es ist die Natur.

Isarradweg - 14

Die Isarquellen.

Isarradweg - 15

Kurz hinter den Isarquellen liegt schön einsam die Kastenalm. Hier gibts leckeren Kuchen und Brotzeit.

Isarradweg - 16Isarradweg - 17Die Kastenalm ist unser Wendepunkt. Von hier aus gehts bergab… naja, nicht ganz.

…und weida geht’s zum Sylvenstein,
da muaß a nei,
Fall? Lenggries? Bad Tölz? Bairawies,
und dann in der Pupplinger Au,
wird die Zeit angehalten,
in da Sommasonna auf dem weißen Kies,
i sog eich des is,
des Isarflimmern mitten im Paradies,

Auch auf dem Rückweg am Isarradweg Richtung München gibts auch noch ein paar Steigungen zu bewältigen.Durch Scharnitz, Mittenwald, Wallgau zum Sylvenstein, Lengries, Bad Tölz, die Pupplinger Au, nach München. Au Backe, das waren zuletzt 120 km an einem Tag… da war ich echt platt.

Am Sylvenstein-Stausee

Am Sylvenstein-Stausee

Trotzdem musste ich am nächsten Tag noch die Isar in München ein bisschen verfolgen, und den englischen Garten. Sogar die Nackerten an der Isar hab ich gesehen, von denen im Lied gesungen wird. Schon in den Morgenstunden, wenn das Gras noch Taunass ist… Die Münchener sind da nicht zimperlich.
Fazit: Eine wunderschöne, sehr abwechslungsreiche Tour. Die Isarquellen der Höhepunkt der Reise, aber auch ansonsten herrliche Landschaftstour. Am schönsten auf dem Hinweg Richtung Süden, wenn man sich immer mehr den Bergen nähert. Man fährt fast immer weit abseits der Straßen. An manchen Stellen durch Wald und Schotter ist mein Trekkingrad nicht ganz geeignet. Hier wäre eine Federgabel bzw. ein Mountainbike nicht schlecht gewesen. Aber dafür rollts dann auf der Ebene besser…
Ansonsten ist die Tour auch für durchschnittliche Fahrer, wie mich gut zu schaffen. Allerdings auch mit einigen kurzen heftigen Steigungen, für mich als Flachlandfahrerin nicht ganz einfach, aber zur Not schieb ich da auch mal. Ansonsten gehts kontinuierlich leicht bergauf, das ist leicht zu schaffen. Auch die Strecke Garmisch-Mittenwald-Scharnitz ist leicht zu fahren, weil die Steigung nicht zu schwer ist. Hier hatte ich anfangs bedenken, aber es war hier überhaupt kein Problem.
Quartiersuche: War nicht so einfach am Brückentagwochenende. Allgemein muss man sagen: Hier herrscht meist der Charme der 70er Jahre. Die Preise sind allerdings eindeutig von heute. Die Landschaft ist so schön, da muss man wohl nicht viel investieren, um die Zimmer voll zu kriegen… das ist wohl im Voralpenland so. (Ausnahmen bestätigen die Regel)
Wir haben die Tour in 4 einhalb Tagen gemacht. Man könnte dafür auch locker 6 Tage einplanen. So viel Zeit hatten wir aber nicht.
Auf dem Rückweg könnte man auch mit der S-Bahn abkürzen. Oder verlängern und einen Schlenker an den Tegernsee machen…

Isarradweg - 1

Diese Markierung ist mir hier ständig begegnet. 😉

Prädikat: sehr empfehlenswert!
Vielleicht schaff ich heuer auch noch den Weg der Isar von München bis zur Mündung in die Donau…?

Advertisements

5 Gedanken zu „Mit dem Rad zu den Isarquellen

    1. Anna Autor

      ja und gestern kam ein schöner Film über die Isar, und auch das Hinterautal. Da hies es auch, dass das an Canada erinnert, oder Rocky Mountains 😉 so habe ich das auch empfunden.

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s