Baumschädlinge

Apfelgespinstmotte

von der Apfelgespinstmotte befallen

Kräuselkrankheit

Kräuselkrankheit am Pfirsichbaum

Im Garten gedeiht alles prächtig zur Zeit. Leider auch die Schädlinge… Im Apfelbaum sind wieder Gespinste der Apfelgespinstmotte zu sehen. Trotz eines Leimringes, der um den Baum gelegt war. Zum Glück finden sich die Nester vorerst nur vereinzelt. Ich breche die Ästchen mit den Gespinsten ab und vernichte sie. Das heisst, ich verbrenne sie in einem alten Topf mithilfe eines Kaminanzünders aus Holzspänen.Und mein kleines Pfirsichbäumchen hat zwar sehr viele Früchte, aber leider auch die Kräuselkrankheit, die durch einen Pilz verursacht wird. Machen kann man da leider nichts mehr.
Abgesehen davon, dass ich keine Spritzmittel verwenden will, wäre es dafür jetzt eh zu spät. Bekämpfen müsste man den Pilz schon ganz am Anfang des Jahres.
Im Netz finde ich nach einer kurzen Recherche unzählige Tipps. Bin noch am überlegen, ob ich – wie geraten wird – alle befallenen Äste, (das sind praktisch alle, die der Baum hat) entfernen soll. Pfanzenstärkungsmittel, und eine Düngung werden auch empfohlen. Das alles wird die Ernte dieses Jahr nicht mehr retten, aber den Baum vielleicht für das kommende Jahr besser rüsten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s