Das Vogelfuttersilo

Der Samenhändler meines Vertrauens sagt, der richtige Winter kommt erst noch dieses Jahr.
Und zwar ein ganz kalter! Und er sagt, er hat immer recht, was das Wetter betrifft.
Er liest nicht nur den hundertjährigen Kalender, sondern beobachtet auch die Zugvögel, die Gartenvögel, Ungeziefer und sonstiges Getier.
Ausserdem kann er auf wirklich viel Lebenserfahrung zurückgreifen.
Da ich im Winter naturgemäß selten den Samenhändler besuche, habe ich doch wieder mal vorbeigeschaut, um ihm einen Vogelfutterspender abzukaufen, und nebenbei wieder viele Lebens- und Gartenratschläge mitzunehmen.
Der fleißige Einzelhändler hatte schon gestöhnt, dass er dieses Jahr nach dem ersten Schnee soviel Vogelfutter verkauft hat, wie noch nie. Nicht einmal zum Kaffeetrinken, das er seit Jahrzehnten zur selben Uhrzeit pflegt, sei er noch gekommen.
Ich finds schön, dass so kleine Geschäfte inzwischen wieder mehr Zulauf haben, und die Hobbygärnter nicht alles im Großhandel kaufen.

Futterspender

Vogelfuttersilo

Ob Vögelfuttern sinnvoll ist, ja oder nein… man liest die unterschiedlichsten Sachen.
Ich denke aber, den meisten gehts wie mir, man freut sich wenn man das Gefühl hat, dass man den kleinen Piepsern wenigstens im Winter auch das Leben erleichtern kann.

Das neue Futtersilo hat viele Vorteile, wie mir auch mein Gartenhändler erklärt hat:

  • dadurch, dass es wackelig am Baum hängt, ist es für andere Tiere kaum zu erreichen! Eichhörnchen können z.B. feste Futterhäuschen leichter erklettern, und diese plündern.
  • an den kleinen Sitzstangen können sich auch nur kleine Vögel festhalten, und keinesfalls die Stadttauben.
  • das Futter bleibt absolut sauber und trocken
  • man kann einen relativ großen Vorrat nachfüllen.

Ich stelle allerdings fest, dass die Vögel mehr fressen als ich dachte. Nach 1-2 Tagen ist der Vorrat manchmal schon verbraucht. Haben die sich alle in meiner Parzelle verabredet? Ich hatte eigentlich nicht vor, das Vogelfutter zentnerweise in den Garten zu schleppen. Da ich zur Zeit eh meist nur am Wochenende in den Garten komme, müssen die Gäste wohl oder übel gegen Ende der Woche fasten.

Wichtig ist noch, immer auch eine Wasserstelle bereithalten.
Ich habe seit Jahren dafür eine flache Schale im Garten stehen, die sich oft durch Regenwasser füllt, oder ich fülle selber nach. Die Schale wird das ganze Jahr über sehr gut besucht. Vor allem dann, wenn es einge Tage nicht geregnet hat, ist es für die Tiere schwer, in der Stadt noch eine Wasserstelle zu finden.

DSCF5088

Advertisements

2 Gedanken zu „Das Vogelfuttersilo

    1. Anna Autor

      Ich mache da gar nichts. Das Wasser friert natürlich auch ein paar Tage im Jahr ein. Da es aber tagsüber meist doch Plusgrade hat, taut es auch meist zumindest teilweise wieder auf. Und die kältesten Tage im Winter sind ja auch meist die sonnigen…
      Ich habe schon gesehen, dass Metallschalen auf ein Gestell kommen mit Grablichtern darunter, um das Wasser zu wärmen.
      LG, Anna

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s