Wahre Worte…

Ich hab übrigens nicht vergessen, dass ich noch ein paar Gartenfotos meiner Amsterdamreise posten wollte. Bin nur noch nicht dazu gekommen, naja, die Vorweihnachtszeit. Und diesmal hat mich die Wintergrippe auch schon vor Weihnachten ins Bett verbannt.
Hier einstweilen ein Spruch, den ich in Amsterdam gelesen habe, jemant hatte ihn an einem romantischen Aussichtspunkt im Park auf ein Brückengeländer geklebt. Der Spruch hat mir gut gefallen, man beachte auch das Kleingedruckte… (ich hoffe, man kann es lesen)
Hummelstein_Blog_amsterdam

(*…or you can just enjoy the fucking view* steht da.)
Auch ich habe mich schon manchmal gefragt, warum fotografiere ich hier eigentlich ständig. Wärs nicht viel besser, einfach den Ausblick zu genießen? Manchmal mache ich das auch und lasse den Fotoapparat bewusst zuhause. Fotos sind ja meist eh nicht halb so schön wie die Wirklichkeit (meine Fotos jedenfalls), weil man ja die Eindrücke aussenrum, die Geräusche, Düfte, die Stimmung gar nicht wiedergeben kann. Oft bin ich auch kurz nach einer Reise deshalb enttäuscht über die Fotos.
Ein paar Jahre später schaue ich sie mir aber immer sehr gern an, dann kommt auch die Erinnerung an die Stimmung, in der man damals war und das ganze Drumherum wieder, jedenfalls ein wenig davon.

Eine Frage, die ich mir auch schon manchmal gestellt habe: Für wen macht man eigentlich die ganzen Fotos? Für sich selber? Für die Nachkommen? Um im Freundeskreis damit anzugeben? Ist es eigentlich später noch wichtig, wo man überall war, und was man da gesehen hat?
Je älter ich werde, desto mehr stelle ich fest, es wird immer unwichtiger.
Wichtig sind mir hauptsächlich die Fotos des Sohnes. Wenn der Kerl mit Schuhgröße 45 auf mich runter schaut, denke ich an die Fotos, auf denen er so ein süßer kleiner Klops mit 45cm Größe war, und kann es kaum fassen, es ist doch noch gar nicht lange her…
Man versucht  die Zeit festzuhalten, so gut es geht. Aber natürlich stellt man fest, es geht ja gar nicht.

Auch was meinen Garten betrifft, ist es schon recht interessant, Fotos von vor ein paar Jahren anzusehen, und wie der Garten damals ausgesehen hat (Im Vergleich zu heute recht karg.)

Wie auch immer, seit es dieses Blog gibt, werden einige Fotos jetzt in Netz gestellt. So hab ich wenigsten eine weitere Ausrede zum Fotografieren. Vielleicht komm ich ja irgendwann einmal drauf, warum ich das eigentlich mache…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s