Quittenwoche: Rezept Quittentarte mit Nusskaramell

Hier vorerst das letzte Quittenrezept. (Obwohl, jetzt wär ich grad in in Fahrt gekommen…) vielleicht kommt ja noch eins dazu.
Das Wochenende ist zwar fast schon vorbei, trotzdem hier das Rezept für den Sonntagskuchen.

Einen Mürbteig machen aus 200g Mehl, 1 EL Zucker, 1 Prise Salz  150g kalten Butterflöckchen, 1 verquirltem Ei.
Diesen Teig in eine Tarteform geben, Rand formen und 15 Minuten kalt stellen.

150g ganze Haselnusskerne im heißen Ofen rösten bis die Schalen platzen, herausnehmen.
Dann den Teig 15 Minuten bei 180 Grad backen, herausnehmen und etwas abkühlen lassen.

Inzwischen die 2 Quitten schälen, vierteln, Kerngehäuse ausschneiden und in feine Spalten schneiden. In einem Topf mit 1 EL Zucker und 2 EL Zitronensaft 10 Minuten zugedeckt dünsten. Dann abtropfen lassen.Hummelstein-Blog_Quittentarte
Mit einem Tuch die Schale von den Nüssen reiben (einfach eine Handvoll Nüsse nehmen und mit dem Tuch zwischen den Händen reiben). Die Nüsse im Blitzhacker hacken, oder reiben.
Die Nüsse mit 100g Zucker und 250g Sahne mischen.
Hummelstein-Blog_Quittentarte2

Auf den Tarteboden die gedünsteten Quitten geben, die Nusssahne darübergießen und etwa 40 Minuten bei 180 Grad backen. Die Nussahne sollte leicht karamellisieren.
Voila!

Hummelstein-Blog_Quittentarte3

 

P.S.: Unbedingt probieren muss ich aber auch noch das Rezept für Quitten-Tarte-Tatin von der „turbohausfrau“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s