Quittenwoche: Rezept Quittenlikör

Eigentlich trinke ich ja fast gar keinen Alkohol. Allerdings komm ich langsam in das Alter, in dem man gern abends mal ein Likörchen zwitschert, in der Hoffnung, damit 100 Jahre alt zu werden. Es soll schon mehrfach geholfen haben. Und wenn nicht, dann hat es wenigstens geschmeckt.

Da liegt es nahe, heute Quittenlikör anzusetzen, für den langen Winter. Der Likör ist nämlich erst in ein paar Wochen fertig, und soll mit der Zeit immer besser werden. Wie wir Menschen halt.

Für 3/4 Liter Likör 3 gelbe Quitten mit trockenem Tuch abreiben und dann gut waschen. Man braucht nämlich nur die Schalen. Also Quitten schälen und die Schalen dann in eine weithalsige Flasche oder ein Glas füllen.
Dann 650 ml Doppelkorn dazu.
Das ganze jetzt verschließen und 4 Wochen ziehen lassen.

Hummelstein-Blog_Quittenlikör

Danach wird ein Sirup gekocht aus 80g Zucker und 80ml Wasser. Aufkochen und abkühlen lassen. Den Sirup zum Quittenschalen-Ansatz geben, gut durchrühren, und durch einen Kaffeefilter in die endgültigen Flaschen seihen.
Danach noch einige Tage ruhen lassen.

Und um Weihnachten rum könnt ihr dann schon eure lustige Likörrunde veranstalten.

Ich stoß derweil mit dem Brombeerlikör vom letzten Jahr auf die Geburt der kleinen Emilia an!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s