Herbstlaub

Diese Farben, ist das nicht herrlich…

Hummelstein-Blog_Herbst
Wer jetzt nicht spazierengeht, dem ist nicht zu helfen. Die riesigen Eichen und Kastanien im Park sehen toll aus jetzt.

Hummelstein-Blog_Herbst2 Hummelstein-Blog_Herbst3

Ein bisschen muss ich auch büßen für den schönen Anblick: Dieser lange Weg zu meinem Garten will jetzt ständig vom Laub geräumt werden. Sonst würde man hier irgendwann mindestens bis zur Hüfte im Laub stecken. Und das meiste kommt erst noch runter. Nebenan stehen auch  ein paar wirkliche Parkriesen. Ich bin aber ganz froh, dass das Laub hier nicht auf meinen Beeten liegt, sondern nur auf dem Weg.

Hummelstein-Blog_Herbstlaub
Zum Glück habe ich genügend Platz in der Kompostecke. Ich werfe das Laub in den hinteren Teil der Ecke und lasse es schon mal etwas zerfallen. Ich mische die Blätter erst nach und nach mit dem restlichen Kompost. Eichenlaub braucht besonders lange bis es zerfällt, durch den hohen Gerbsäureanteil kann das bis zu 2 Jahren dauern.
Wenn man das Laub vor dem Kompostieren  zerkleinert, kann es schneller von den Kompostwürmern verdaut werden. Ganz gut geht das, indem man mit dem Spindelmäher durchfährt. Damit werden die Blätter gleich schon man kleingehäckselt.
Das geht übrigens auch sehr gut mit Laub auf dem Rasen. Wenn man keinen Wert legt auf piekfein sauberen Rasen, kann man die  Blätter einfach *zermähen* und dann liegen lassen, als Dünger.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s