Brombeerernte (autsch…)

Brombeersträucher sollte man gut in Zaum halten, sie werden schnell zum riesigen stacheligen Dickicht wenn man sie sich selbst überlässt. Meine Gartennachbarinnen haben schon verzweifelt die Brombeersträucher komplett aus dem Garten verbannt. Das finde ich aber sehr schade. Denn im Laden sind Brombeeren  teuer und selten.

Man muss nur sehr konsequent beim Schnitt vorgehen, und nicht nachlassen. Macht man ein Jahr nichts hat man schnell einen unüberwindlichen Stacheldrahtzaun, den man nur sehr mühsam und unter Schmerzen wieder kleiner kriegt. Ganz zu schweigen von den Löchern im Pullover…

Am besten man bindet die Brombeeren an ein Rankgitter oder an einen Zaun entlang. Es wird empfohlen, die alten und die neuen Triebe immer getrennt anzubinden, so behält man den Überblick. Also zum Beispiel die diesjährigen mit den Beeren  links am Zaun entlang, und ein paar wenige neue Triebe, die den Sommer über wachsen,  fürs nächste  Jahr rechts am Zaun entlang.
Im folgenden Jahr hat man dann die fruchttragenden rechts und  bindet die dann neuen wieder auf der linken Seite fest und so weiter.
Auf jeden Fall schneidet man die abgeernteten Ruten immer komplett bis zum Boden runter.
Übrigens gibts bei Brombeeren nicht die vielen Ausläufer wie bei Himbeeren.

Ich habe einen Strauch mit stachellosen Brombeeren. Man sollte aber auch hier gut darauf achten, dass man den Strauch nicht verletzt, sonst gibt wieder Triebe mit Stacheln.

Ein Nachbar, dessen Garten an den Weg in der Kleingartenkolonie angrenzt hat inzwischen völlig die Kontrolle über seine Brombeersträucher verloren. Ein metertiefes Dickicht zieht sich am Maschendrahtzaun entlang.

Brombeeren_Hummelstein_Blog

Ein Glück für mich, so kann ich meine Leiter einfach an den Weg lehnen und bekomme in kurzer Zeit mehrere Kilo Brombeeren zusammen. In zwei Meter Höhe gibt’s die schönsten und größten Exemplare. Etwas stachelig ist die Sache, man sollte nicht unbedingt wie ich kurze Hosen anhaben, ohne Kratzer abzubekommen geht es auch hier nicht.

Zuhause probiere ich ein sehr interessantes Rezept:

Brombeerkonfitüre mit Aprikosen und Kakao

600g Brombeeren
500g Gelierzucker 2 zu 1
400g Aprikosen oder Pfirsiche
2EL Zitronensaft
2 EL Kakaopulver oder geriebene Kuvertüre

Brombeeren mit Gelierzucker mischen, Beeren dabei leicht zerdrücken.
(Ich lasse die Früchte immer über Nacht mit dem Zucker im Kühlschrank durchziehen)

Aprikosen halbieren und entsteinen,
mit Zitronensaft im Mixer pürieren.

Beeren und Aprikosen zum Kochen bringen,
Kakao unterrühren und 4 Minuten sprudelnd
unter rühren kochen lassen.
In sterilisierte Glaser füllen und sofort verschließen.

Aus dem Buch „Einmachen“ von Hans Gerlach,
GU-Verlag

Schmeckt sehr gut. Ich habe mangels Kakaopulver gute geriebene Schokolade (70% Kakao) genommen. Hatte ich schon mal erwähnt, dass ich Marmeladentoast nur gut finde, mit einer Schicht Frischkäse?

Brombeeren_Hummelstein_Blog4

Ich bilde mir ein, das Fett des Frischkäses hebt noch mal den Geschmack, und ich finde es besser wenn zur Süße noch etwas leicht säuerliches dazu kommt.

Brombeeren_Hummelstein_Blog5

Die Farbe des Kochlöffels wird mich noch viele Jahre an das Brombeergelee erinnern.

Und weiter gehts gleich mit Brombeergelee, (könnte ja sein, dass der Winter wieder lang wird…)

Dazu werden die Brombeeren mit wenig Wasser ca. 30 Minuten gekocht.
Die Beeren kann man dabei mit einem Kartoffelstampfer leicht drücken.
Dann den Saft durch ein Passiertuch abtropfen lassen.
Das mache immer über dem Küchenstuhl.Brombeeren_Hummelstein_Blog6

Die vier Enden des Passiertuches werden verknotet und über die Stuhlbeine gespannt.
So kann der Saft über Nacht abtropfen.
Drücken sollte man dabei nicht, damit der Saft nicht trüb wird. 

Den kalten (!!!) Saft nach Anleitung mit Einmachzucker mischen und wieder aufkochen.

4 Minuten kochen lassen. Gelee abfüllen.

 

Es lohnt sich, beim Spazierengehen oder Wandern nach Brombeeren Ausschau zu halten. (Ich habe schon massenweise Brombeeren auf den Nordseeinseln entdeckt…) Das Problem ist dann eher der Transport.
Denn meistens kein „Amala“ dabei, aber das ist eine andere Geschichte.
Brombeeren_Hummelstein_Blog2

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s