Die unbekannten Schönen. Meine Rosen.

Rosen habe ich in verschiedenen Sorten und Farben, jetzt blühen sie alle.
Sie stammen noch von meinen Vor-vorpächtern, deshalb kenne ich auch leider ihre Namen nicht.

.Rosen_Juni2013 – 06

Ich freue mich einfach dran, und jede hat so ihren eigenen Charme.Rosen_Juni2013 – 01

Einige Rosen habe ich sogar umgepflanzt, weil sie ursprüngllch links und rechts des Weges standen, und man sich manchmal beim Vorbeigehen den Pullover daran zerissen hat. Das Umflanzen haben sie ganz gut weggesteckt. Das hab ich  im Herbst gemacht.Rosen_Juni2013 – 21

Die Hitze der letzten Tage setzt ihnen ganz schön zu. Normalerweise gieße ich meine Stauden sehr selten, eigentlich nur wenn allergrößte Dürre herrscht. Sie sind wie wir Menschen, gewöhnen sich dran und werden anspruchsvoll. Ich finde, sie sollen sich auch ein bisschen anstrengen und ihre Wurzeln tiefer strecken.

Rosen_Juni2013 – 18

Einzig die Rosen werden in sonnigen Zeiten alle paar Tage gut gewässert, ansonsten haben sie zuviel Stress, die Blüten vertrocknen dann schnell und sie bekommen leicht Läuse wenn sie so darben müssen.

Rosen_Juni2013 – 12

Nachdem ich viele Jahre mit der Gießkanne gewässert habe, mach ich mir jetzt doch das Leben etwas leichter und nehme den Schlauch. Obwohl das Wasser dann recht kalt ist, das mögen die Pflanzen nicht so. (Gemüse gieße ich nach wie vor mit etwas angewärmten stehendem Wasser aus dem Bottich).

Rosen_Juni2013 – 04

Zum Gießen hab ich mir diese Handbrause gekauft, die ich sehr gern benutze.

Rosen_Juni2013 – 17

Die Marke ist nicht entscheidend, diese Modell wird auch nicht mehr hergestellt, mein Lieblingsgartenzubehörhändler hatte es als Auslaufmodell im Laden liegen. Der Strahl kommt nicht so hart wie mit der einfachen Schlauchdüse, sondern eher wie Regen, oder wie aus der Dusche. Durch den breiten Duschstrahl bekommt man auch in kurzer Zeit sehr viel Wasser auf die Beete, man kann den Hahn voll aufdrehen, ohne den Boden zu „verschlämmen.“

Brause_Hummelstein_Blog03

Man kann damit auch ganz lässig aus der Hüfte schiessen… macht Spaß.Brause_Hummelstein_Blog02

Es gibt die Brausen auch in Luxusversion mit langem Stiel, wär bestimmt auch nicht schlecht.

Kletterrose_Hummelstein_Blog03

Kletterrose Mortimer Sackler

Meine Kletterrose hier braucht jetzt viel Wasser. Das ist die einzige Rose, die ich selber gekauft habe zum beranken meiner damals neuen „Weinlaube“. Es ist eine englische Rose namens Mortimer Sackler. Englische Rose heissen sie übrigens nur dann, wenn sie von der englischen Rosenzüchterfirma David Austen stammen, und sind dann Kreuzungen aus alten und neuen Rosen. Die Rose ist  jetzt 3 Jahre alt.
Mir gefallen ihre locker, offenen Blüten, und duften soll sie auch.

Kletterr_Hummelstein_Blog11 Kletterr_Hummelstein_Blog10 Davon habe ich noch nicht soviel bemerkt, vielleicht hat sie aber bei der Hitze jetzt einfach abends kein Düftchen mehr rausquetschen können, und alles schon tagsüber rausgeschwitzt.

Demnächst werde ich die Rosen auch wieder düngen. Bananenschalen sollen auch ein guter Rosendünger sein, sie enthalten viel Kalium. Die Schalen schneidet man in kleinere Stückchen, in kürzester Zeit sind sie braun, und dann nicht mehr zu sehen.
Auch Kaffeesatz soll gut sein, ich hoffe, die mögen auch Espresso…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s