Von der Apfelblüte und dem Baum, der einfach nicht mag…

Schön hat es geblüht das kleine Apfelbäumchen!
Und auch einige Bestäuberbienchen hab ich gesehen. Ich nehme mal an, Wildbienen, nachdem leider der Bienenstock im angrenzenden Park nicht mehr bewohnt ist… Sehr Schade. Die Bienen hätten hier genug zu tun in den Schrebergärten.

Hummelstein_Blog_Apfelblüte4

Man kann sich übrigens auch bei vielen Imkervereinen ein Bienenvolk für eine Saison ausleihen. Würd ich gern mal machen, ich trau mich nur im Moment noch nicht so recht, weil ich nicht weiss, ob der Nachbarin mit dem Kleinkind das so gefällt…  Ich glaub sie hat Angst vor kleinen Tierchen. Ich selbst hätte damit gar kein Problem. Mal sehn, eines Tages…

Wie auch immer, die Blüten sind hoffentlich bestäubt und ich erhoffe mir eine reiche Apfelernte.

Da man die Äpfel eh nicht alle auf einmal essen kann habe ich letztes Jahr erstmals Apfelsaft daraus machen lassen. Jetzt wird bald die letzte Flasche geöffnet, wir hatten den Winter über bis jetzt zum Frühstück den leckeren Saft, der viiiiiiieeel apfeliger schmeckt als gekaufter, wie mein Sohn meint. Ja, apfelig ist er wirklich.Hummelstein_Blog_Apfelsaft2

ApfelbüteZum Mosten sind wir zum Gartenbauverein aufs Land gefahren. Wirklich sehr interessant zuzusehen wie die Äpfel zerkleinert und gepresst werden, der Saft sterilisiert und in Flaschen abgefüllt wird. Ich hoffe dieses Jahr wieder hinzufahren und kann dann hoffentlich einen kleinen Film für dieses Blog machen.

Also streng dich an kleines Bäumchen, du bekommst auch noch guten Kompost von mir.Hummelstein_Blog_Apfelblüte3

Ich hab noch einen anderen Baum, der aber ein Totalausfall ist… Ich hab ihn vor gut 7 Jahren vom Fürther Apfelmarkt 10km bis hierher mit dem Fahrrad transportiert. (Das geht ganz gut, das Bäumchen war wurzelnackt, also ohne Erde, die Wurzeln hinten auf die seitliche Fahrradtasche gebunden und die Krone auf den Lenker gelegt. Naja, die Polizei hats nicht gesehn…) Und was ist der Dank? Bis jetzt hatte er noch keinen einzigen Apfel! Er möchte lieber immer größer werden, eigentlich zu groß für meinen Garten.

Hummelstein_Blog_Apfelblüte2

Warum er keine Äpfel trägt? Das hat wahrscheinlich mehrere Gründe. Grundsätzlich tragen große Bäume immer später als kleine, aber Zeit wärs schon längst. Ich habe bestimmt auch vor Jahren beim Baumschnitt Fehler gemacht, bzw. anfangs gar nicht oder zuwenig geschnitten. Außerdem hängt es wohl auch mit der Sorte zusammen, soweit ich mich erinnere ist es Geheimrat Dr. Oldenburg. Der feine Herr produziert anscheinend lieber Holz als Früchte. Oder es gefällt ihm einfach nicht in Hummelstein…

Also ein Jahr geb ich ihm noch, dann kommt die Säge!! Ich hätte viel lieber so ein kleines nettes Kirschbäumchen, das im Frühjahr so schön blüht. Vielleicht überlegt er sichs ja jetzt, ich hab ihm im Winter schon etwas mit der Baumsäge zugesetzt, das war eine letzte Warnung!

Ja, so gehts zu bei uns…

Advertisements

2 Gedanken zu „Von der Apfelblüte und dem Baum, der einfach nicht mag…

  1. Christa

    wirklich schöne Fotos von den Apfelblüten. Mein Apfelbaum, der letztes Jahr gepflanzt wurde trägt auch schon reichlich Blüten, mal sehen ob zwei, drei Früchte was werden. Und ja, der Baumschnitt!, kann man wohl viel falsch machen. Ich habe schon eine Menge gelesen, aber das ist nur Theorie und soviele Möglichkeiten aus der Praxis zu lernen hat man leider nicht. Gibt es in Deiner Anlage Jemanden der sich damit auskennt?

    Antwort
    1. Anna Autor

      Hallo Christa, leider ist der Posten des Fachberaters im Moment vakant. Ich kenne hier niemanden, der sich da gut auskennt. Ich hab mal einen Kurs mitgemacht zum Thema Obstbaumschnitt und auch einiges gelesen. Trotzdem steht man doch jedesmal da und ist unsicher, wo man jetzt konkret schneiden soll. Es stimmt, man kann ja nicht viel Erfahrung sammeln. Und meist macht mans doch erst mal falsch bis man dazu lernt. Es wird ja auch oft empfohlen, den Erziehungsschnitt von einem Fachmann machen zu lassen, und selber später nur noch auszulichten. Da kann man nicht mehr soviel falsch machen. Bei einem schönen Hausgarten lohnt sich das bestimmt. Den Baum hat man ja viele Jahre.
      Schöne Grüße
      Anna

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s